Sonntag, 25. Juni 2017
EUROPÄISCHER GEIST WEHT IM SCHWALM-EDER-KREIS
FESTABEND DER EUROPA-UNION HESSEN begeistert 120 Teilnehmer. Die überparteilichen, unabhängigen Nichtregierungsorganisation EUROPA-UNION DEUTSCHLAND Landesverband Hessen hatte am Freitag zum Europäische Festabend in das Flair-Hotel „Zum Stern“ nach Oberaula eingeladen.

Die prämierten Schülerinnen und Schüler mit Thomas Mann und Marianne Hühn. Vorne: Festredner Professor Braun

Die überparteilichen, unabhängigen Nichtregierungsorganisation EUROPA-UNION DEUTSCHLAND Landesverband Hessen hatte am Freitag zum Europäische Festabend in das Flair-Hotel „Zum Stern“ nach Oberaula eingeladen.

Unter den Gästen konnten Landesvorsitzender und Europaabgeordneter Thomas Mann sowie die örtliche Kreisvorsitzende Marianne Hühn Festredner Prof. Dr. Ludwig Georg Braun, Ersten Kreisbeigeordneten Kaufmann, die Bürgermeister Wagner und Miltz, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Oberaula, Groß, und den Präsident des EVBB, Thiemo Fojkar, begrüßen.

In seiner Eröffnungsrede stellte Landesvorsitzender Thomas Mann die Bedeutung Europas heraus und zeigte auf, dass Europa in stürmischen Zeiten zusammengerückt sei. Die Wahlergebnisse in den Niederlanden und Frankreich sowie zahlreiche Kundgebungen PRO EUROPA zeigten, dass Populisten keine Chance gelassen werde, dass europäische Gemeinschaftsprojekt mit extremem Nationalismus zu zerstören.

Für den gastgebenden Kreisverband Schwalm-Eder, der mit knapp 300 Mitgliedern der mitgliederstärkste Verband im 1500-Mitglieder-starken Landesverband Hessen ist, ordnete Kreisvorsitzende Marianne Hühn den Europäischen Festabend in die vielfältigen europäischen Verflechtungen der Region ein.

Sie freute sich sehr, mit dem anwesenden Prof. Ludwig Georg Braun einen der bedeutendsten Unternehmer als Festredner gewonnen zu haben.

Im Anschluss erläuterten Landesvorsitzender Thomas Mann (MdEP) die Redenwettbewerbe für Schülerinnen und Schüler hessischer Oberstufen sowie den im fünften Jahr ausgerichteten Wettbewerb für Studierende hessischer Hochschulen.

In der Folge trugen die Teilnehmerinnen ihre Redebeiträge vor, in der sie auf kreative Weise und mit spitzer Feder für den europäischen Gedanken warben.

Für die besten Reden zeichneten Thomas Mann und Marianne Hühn die Schüler und Studierenden mit Geldpreisen und einer kostenlosen einjährigen Mitgliedschaft in der EUROPA-UNION Hessen aus.

Teilgenommen haben an der Vorauswahl am Abend:

Oberstufenschüler/innen:

1. Nanna Meyer (Adolf-Reichwein-Schule Limburg)

2. Lucas Sarnecki (Dreieichschule Langen)

3. Benedict Hanel (Dreieichschule Langen)

4. Kira Möller-Westmann (Dreieichschule Langen)

5. Tabea Schmidt (Melanchthon-Schule Willingshausen)

6. Michelle Rücker (Melanchthon-Schule Willingshausen)

Studierende:

1. Daniel Richarz

2. Tahireh Audrey Panahi

3. Emmelie Lotzow

Den ersten Platz belegten dabei jeweils Kira Möller-Westmann und Emmelie Lotzow.

Den zweiten Höhepunkt des Abends bildete die Festrede von Prof. Braun, der auf die unternehmerischen Verflechtungen seines Konzerns zum europäischen Ausland einging und die enorme Stellung der EU für den freien Handel und Warenverkehr hervorhob.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Hessen
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten