Rundbrief zum Jahreswechsel 2016/2017

Wieder steht Ihr Kreisverband am Abschluss eines erfolgreichen Jahres:

- mit dem neu gegründeten Ortsverband Mörfelden-Walldorf hat ihre EU-Kreis

Groß-Gerau jetzt 3 Untergliederungen zusätzlich zum Kreisverband

- Unser Ehrenvorsitzender Delio Miorandi errang den Bürgerpreis auf

Bundesebene in der Kategorie „Lebensweg“, auf unseren Vorschlag hin

- nach 4 Kreisvorstandssitzungen in Groß-Gerau, nach vielen

Kontaktaufnahmen mit „Europäern“ in Verwaltung, Verbänden und

Gemeinden haben wir uns langsam auch im Kreis bekannt gemacht

Liebe Europäerinnen und Europäer !

Wieder steht Ihr Kreisverband am Abschluss eines erfolgreichen Jahres:

(vgl. unser Europakalender 2016 im Anhang)

-  mit dem neu gegründeten Ortsverband Mörfelden-Walldorf hat ihre EU-Kreis

  Groß-Gerau jetzt 3 Untergliederungen zusätzlich zum Kreisverband

- Unser Ehrenvorsitzender Delio Miorandi errang den  Bürgerpreis auf

  Bundesebene in der Kategorie „Lebensweg“, auf unseren Vorschlag  hin

- nach 4 Kreisvorstandssitzungen in Groß-Gerau, nach vielen

  Kontaktaufnahmen  mit „Europäern“ in Verwaltung, Verbänden und 

  Gemeinden  haben  wir uns langsam auch im Kreis bekannt gemacht

Dennoch klopft mir wie nach Direktwahlkampagne der 78/79 das Herz:  Werden wir wieder einen OV verlieren – wie damals Nauheim und Biebesheim -weil die 2 oder 3 Leute fehlen, die die Arbeit tun, also Geschäftsführer, Kassenwarte, Materialwarte und Pressereferenten oder weil schlicht die Ideen fehlen, was man zusammen tun kann ?

Immer leiden wir ja auf der Kreis-und Ortsebene ja darunter, dass Europa bei uns zu wenig vorkommt, dass Europas große Fragen auf übernationaler und höchstens nationaler Ebene verhandelt werden und wir – außer ein paar Intensiv- und Hobby-Europäern – weder informiert sind noch gefragt werden.

Inzwischen hat sich aber einiges zum Besseren gewandelt:

- heute kann sich jeder Bürger dank der Entwicklung der Massenmedien  leicht und

  umfassend informieren, auch direkt über die Politik der EU

- heute schlagen die in Europa gefällten  Entscheidungen in viel mehr  Bereichen auf    

  unser tägliches Leben durch, nicht mehr nur in der Landwirtschaft, sondern in der  

  gesamten Wirtschaft und Gesellschaft des EU-Raums von 500 Millionen Menschen 

  und zunehmend auch in der Realisierung von Werten - noch nicht in der

  Flüchtlingsfrage, zunehmend aber in Grundfragen der Demokratie (Ungarn, Polen,

  Türkei)

- mehr und mehr wird uns an den aktuellen Negativbeispielen klar, welche Lebens-  

  und Demokratiekultur  uns zusammenhält : Wir wollen keinen nationalistischen 

  Populismus à la Front National oder AfD, keine Brexit-Schlammschlachten und 

  keinen Twitter-Narzismus a la Trump: Unsere demokratische Kultur in Europa ist

  nicht das Problem, sie ist vielmehr Teil der Lösung. 

Wir werden als Kreisverband auch in 2017 unseren Weg weitergehen:

-          Binnenstruktur stärken ! ( in unseren Vorständen arbeitsteilig was tun ,  Finanzressourcen

 aufbauen, Infostände, Transparente und Fahnen beschaffen - und Mitglieder werben, werben,

( vgl. Beitrittsformular der EUD i. Anhang)

-          Verbündete suchen und mit ihnen Veranstaltungen planen

-          Europäisch feiern: Europatage, Preisträger, Empfänge, Weinproben etc.- 

      -      hin und wieder Farbe bekennen für mehr und besseres Europa

Studieren Sie  dazu ist unseren Europakalender 2016 im Anhang und entscheiden Sie, was Sie mit uns für Europa tun wollen!

Mit den besten Wünschen für I2017,

mit europäischen Grüßen

Ihr /Euer

Siegfried  Münzer

TwitterFacebookLinkedInEmail