Wiesbadener Delegation erlebt Schlägerei im Europa-Parlament

Auf Einladung der überparteilichen Europa-Union besuchten 40 Teilnehmer aus Wiesbaden und der Region unter Leitung des Vorsitzenden, Peter H. Niederelz, die jüngste Plenarversammlung des Europäischen Parlaments in Straßburg.

Dabei wurden sie Zeugen ,wie im vollbesetzten gerade mit Abstimmungen zu wichtigen Themen wie Lebensmittelsicherheit , Syrien und Klimaschutz befassten Parlament zwei Abgeordnete der britischen UKIP -Partei sich prügelten. Die antieuropäische UKIP-Partei ist mit der deutschen AFD vergleichbar.

Durch den Plenarsaal in Straßburg rannen plötzlich Sanitäter mit Tragen, die einen der UKIP -Abgeordneten davontrugen.

Es war auch aus anderen Gründen ein erlebnisreicher Tag der Gruppe in Straßburg.

Gastgeber dort war der Europaabgeordnete Dr. Udo Bullmann, dessen Walkreis auch Wiesbaden und die Region umfasst.

Mit ihm hatte die Gruppe eine intensive Diskussion darüber, wie es mit der EU weitergeht.

Die Europa-Union veranstaltet auch weitere Reisen nach Straßburg, Brüssel und Luxemburg.

Interessierte können sich bei Peter H. Niederelz ( wiesbaden.rheingau-taunus(at)eu-hessen.de)

melden.

TwitterFacebookLinkedInEmail