Braunfels für Demokratie und Europa

Auf Einladung des Ortsbeirats der Europastadt Braunfels und eines breiten demokratischen Bündnisses kamen rund 200 Bürgerinnen und Bürger auf dem Historischen Marktplatz der mittelhessischen Kleinstadt zusammen, um vor den Europawahlen ein Zeichen für Demokratie zu setzen.

Musikalisch umrahmt von Volker Zimmerschied erteilten die Redner Extremisten und Europa-Feinden eine Absage und appellierten an Jung und Alt, sich in den nächsten Wochen für die demokratische Mitte stark zu machen und für eine hohe Wahlbeteiligung bei den europaweiten Parlamentswahlen einzutreten.

Europa-Union-Kreisvorsitzender Sven Ringsdorf rief zu einem Aufbruch für Europa und Demokratie auf. Die Friedens-, Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft brauche Mitmacher und positive Weiterentwicklung. Daran könnten alle mitwirken. Die Europäische Union sei das beste politische Konstrukt in der Geschichte des Kontinents.