Europa-Union Lahn-Dill wirbt mit großer Aktionswoche im FORUM Wetzlar

Kreismitgliederversammlung: Vorstandswahlen und Ehrungen

Wetzlar. 2013 hauchten einige junge Menschen um den damals neu gewählten Kreisvorsitzenden Sven Ringsdorf der überparteilichen Europa-Union Lahn-Dill neues Leben ein. Diese war 1953 gegründet worden. Erst im Laufe der Jahrzehnte schlossen sich die Europa-Union Dill und die Europa-Union Wetzlar zur kreisweit zuständigen Europa-Union Lahn-Dill zusammen.

Sechs Jahre später konnte Ringsdorf viel Positives auf der Kreismitgliederversammlung berichten. So habe man in den sechs Jahren einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen können. "Die Mitgliederzahl hat sich verfünffacht!" Dabei zeigte sich Ringsdorf vor allem über die jugendliche Struktur der Mitglieder begeistert, die hessenweit in der europaweit organisierten Europa-Union ihresgleichen suche.

"Angesichts der großen europäischen Herausforderungen wie den BREXIT, die Zunahme von Nationalismus und Populismus ist nötiger denn je für den Zusammenhalt Europas zu werben!", warb Ringsdorf in seiner Ansprache. Es sei erfreulich, dass sich im letzten Jahr deutschlandweit eine PRO-europäische Stimmung in der Zivilgesellschaft gezeigt habe, die in friedlichen und bunten Kundgebungen und Demonstrationen zum Ausdruck gebracht werde.

Extremistische Kräfte dürften nicht über die Zukunft eines vereinten Europas bestimmen, so Ringsdorf mit Verweis auf die Wahlergebnisse in Frankreich, Polen, den Niederlanden und Österreich.

Im vergangenen Jahr organisierte die Europa-Union Lahn-Dill in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Wetzlar und dem Lahn-Dill-Kreis u.a. einen interaktiven Multimedia-Vortrag zur Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen vom 19. Jahrhundert bis heute.

Neben seinem Grußwort für die Stadt Wetzlar, nutzte Partnerschaftsdezernent Karlheinz Kräuter (SPD), gleichzeitig Ehrenvorsitzender der Europa-Union Lahn-Dill, die Gelegenheit, um gemeinsam mit Vorsitzendem Sven Ringsdorf die geplante Aktionswoche zur Europawahl vorzustellen.

Die Europa-Union Lahn-Dill werde gemeinsam mit dem Lahn-Dill-Kreis und der Stadt Wetzlar vom 04. bis 12. Mai 2019 eine Aktionswoche unter dem Motto „Europa – wir haben die Wahl“ im Einkaufszentrum FORUM veranstalten.

 „Wir wollen Europa erklären und mit möglichst vielen Bürgern ins Gespräch kommen. Mit einem breiten und vielfältigen Angebot unter Beteiligung unterschiedlichster Akteure und Multiplikatoren bieten wir ein Programm für jedes Alter und verschiedenste Zielgruppen!“, so Wolfram Dette (Kreisbeigeordneter Lahn-Dill-Kreis), Karlheinz Kräuter (Partnerschaftsdezernent Stadt Wetzlar) und Sven Ringsdorf (Kreisvorsitzender Europa-Union Lahn-Dill) für die Veranstalter.

Unter Beteiligung der Goetheschule Wetzlar wird eine lebendige Ausstellung zu europäischer Geschichte und Politik erstellt, Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Schule Wetzlar präsentieren Kunstwerke zu ihren Visionen zur Zukunft der EU und eine Klasse der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg bereitet die Podiumsdiskussion mit Spitzenkandidaten zur Wahl zum Europäischen Parlament vor. In einer Ecke für Kinder können sich diese kreativ austoben, malen, basteln und gestalten – auf der Aktionsbühne findet täglich ein wechselndes Programm für verschiedene Zielgruppen statt. Am Infostand präsentieren sich Partnerschaftsgesellschaften des Lahn-Dill-Kreises, während am Mittwoch, 08. Mai 2019, zwischen 14 Uhr und 19 Uhr der große Truck der Europa-Union Hessen für europäische Themen wirbt.

Nähere Auskunft zur Aktionswoche erteilt Isabell Kurz, Kulturamt der Stadt Wetzlar,

Tel.: 06441 99-4103, E-Mail: isabell.kurz(at)wetzlar.de.

Flyer: hier klicken

Wochenprogramm: hier klicken

Pressemitteilung: hier klicken

Aus den turnusmäßigen Kreisvorstandswahlen wurden für zwei Jahre gewählt: Kreisvorsitzender Sven Ringsdorf (Solms), stellv. Kreisvorsitzende: Kim Pentarakis (Hüttenberg), Jan Ludwig (Lahnau), Kreisschatzmeister: Michael Schubert (Wetzlar), Kreisschriftführer: Tom Amadé Diehl (Herborn) sowie die Beisitzer Kristin Hofmann (Braunfels), Christopher Bursukis (Wetzlar), Daniel Hofmann (Hüttenberg).

Die Versammlung würdigte ihren Vorsitzenden Sven Ringsdorf anlässlich seiner 10-jährigen Mitgliedschaft für seine engagierte Arbeit im Bereich der Europaarbeit und Völkerverständigung.